Kirchliche Angebote / Kirchliche Angelegenheiten

Was ist zu tun, an wen wende ich mich?

Hinweise und Tipps in kirchlichen Angelegenheiten:  Was müssen Sie tun oder an wen können Sie sich wenden, wenn Sie

  • eine Taufe in Erwägung ziehen,
  • das Sakrament der Firmung empfangen wollen,
  • eine kirchliche Eheschließung wünschen,
  • wieder in die Kirche eintreten wollen,
  • einen Patenschein benötigen,
  • einen Todesfall haben,
  • ein Gespräch mit dem Pfarrer führen wollen?

Adressen und Ansprechpartner

Taufe

Bitte melden Sie sich einige Wochen vor dem gewünschten Termin im Pfarrbüro, damit ein Termin für das Taufgespräch vereinbart werden kann. 

Erstkommunion

Die Vorbereitung auf die Erstkommunion beginnt jeweils nach den Sommerferien. Die Eltern werden rechtzeitig angeschrieben und zum Elternabend eingeladen. Sollten Sie bis zum Ende der Sommerferien kein Anschreiben erhalten haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Firmung

Die Termine für Firmungen werden vom Bistum festgelegt. Im Normalfall finden die Firmungen alle zwei Jahre statt. Die letzte Firmung für unsere Gemeinde war im Jahr 2015. Die Firmkandidaten werden rechtzeitig informiert. Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Heirat

Nehmen Sie rechtzeitig vor dem gewünschten Termin mit unserem Pfarrer Kontakt auf. Er wird dann mit Ihnen einen Gesprächstermin vereinbaren.

Wo bekomme ich einen Patenschein?

Ein Patenschein ist eine Bescheinigung darüber, dass Sie aktuell Mitglied der katholischen Kirche sind. Er ist nicht mit einer Taufbescheinigung zu verwechseln. Der Pate soll den Täufling auf seinem Glaubensweg begleiten können. Sind Sie aus der katholischen Kirche ausgetreten, kann Ihnen diese Bescheinigung nicht ausgestellt werden und Sie können das Patenamt nicht übernehmen.

Die Mitgliedsbescheinigung/den Patenschein bekommen Sie im zuständigen Pfarrbüro.

Seelsorgliches Gespräch

Bitte rufen Sie vorher im Pfarrbüro an und vereinbaren Sie einen Termin. 
Inhalt dieses Gespräches können Ihre persönlichen Nöte und Sorgen sein, Ihre Lebens- und Glaubensfragen, aber auch praktische Fragen oder Anliegen an die Kirche. Sie finden in diesem Gespräch einen Menschen, der sich Zeit nimmt für Sie und Ihnen zuhört.
Wenn Sie möchten, gibt er Ihnen Rat aus seiner theologischen Qualifikation, seiner Erfahrung und seinem Glauben heraus. Wenn Sie wünschen, betet er mit Ihnen und vertraut Ihre Sache Gott an.

 

 

Todesfall

Wenn jemand in Ihrer Familie gestorben ist, wenden Sie sich in der Regel zunächst an das Bestattungsinstitut Ihrer Wahl, das dann den Termin für die Bestattung mit dem Pfarrbüro abstimmt. Dort werden Ihnen auch die Ansprechpartner der jeweiligen Friedhöfe genannt. Der bestattende Priester setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin für das Trauergespräch zu vereinbaren.

Krankenkommunion / Krankensalbung

Bitte scheuen Sie sich nicht, um die Krankenkommunion zu bitten, auch nicht um den rechtzeitigen Empfang der Krankensalbung. Ein Seelsorger bzw. Kommunionhelfer kommt zu Ihnen ins Haus. 

Beichte

Gelegenheit zu einem Beichtgespräch besteht samstags von 16:00 bis 16:30 Uhr in der Kirche Maria Frieden.

Wiedereintritt in die Kirche

Ihr erster Schritt:
Nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Pfarrer, der Ihr Anliegen und alle Fragen zum Wiedereintritt mit Ihnen bespricht.