Informationen über die Kirche Hl. Kreuz

Kirch-Ort Hl. Kreuz: Seelsorgemittelpunkt für das Gartetal in Rittmarshausen

Zur Gemeinde "Maria Frieden" gehören im südöstlichen Teil des Landkreises Göttingen – dem Gartetal – 10 Dörfer mit mehr als 400 Katholiken. Diese sind zusammengefasst zu dem Seelsorgemittelpunkt Rittmarshausen und der Filial-Kirche (Kapelle) "Heilig Kreuz". Die Kirche wurde am 14. September 1997 von Weihbischof Koitz geweiht, nachdem die Gläubigen dieser Region 40 Jahre lang in einer stillgelegten Zuckerfabrik (Lagerhalle) ihre Gottesdienste feiern mussten.

Die Kirche "Heilig Kreuz" steht auf einer Erhebung am Ortseingang Rittmarshausen. Neben dem Gottesdienstraum mit Orgel und ca. 100 Sitzplätzen stehen ein kleiner Versammlungsraum, gleichzeitig Sakristei, und eine Küche zur Verfügung. Durch einen beweglichen Raumteiler lässt sich auch der Gottesdienstraum umgestalten, also ideal zur Multifunktions-Nutzung.

Am 19. September 1999 wurde an gut sichtbarer Stelle auf dem Grundstück, direkt an der Kreisstraße (Wöllmarshausen - Rittmarshausen - Kerstlingerode) eine Bronze-Plastik "2 ineinandergreifende Hände", angeordnet auf einer Betonsäule, von Dechant Hübner und Pfarrer Barsuhn eingeweiht.

Der Stifter der Plastik erläuterte im Auftrag des Künstlers, Herrn Prof. Linke, Frankfurt, die Symbolik der Plastik.

Die "Sich treffenden Hände" symbolisieren und mahnen zugleich an das friedliche Zusammenleben der evangelischen und katholischen Christen der Region. Ein Symbol der Ökumene.

Gottesdienste, Nutzung und Ansprechpartner

Ich freute mich, als man mir sagte: "Zum Hause des Herrn wollen wir pilgern". Ps.122

Hier finden statt:

  • Gottesdienst (regelmäßig am Sonntag um 9.00 Uhr)
  • Besondere Gottesdienste, z. B. Bußandachten, Maiandachten
  • Gottesdienste nach Plan
  • Veranstaltungen einiger Pfarrgruppen (z.B. Bibelkreis, Lektorenkreis)
  • Einkehrtage der Jugend (Kommunionkinder, Firmbewerber, Schulklassen)
  • Treffen der Ökumene
  • Seminare und Schulungen
  • Gemeindefeste
  • Wallfahrten
  • Familienfeste (Hochzeiten, Taufen und Geburtstage)
  • Caritas-Treffpunkte: zweimal wöchentlich (Dienstag und Donnerstag) jeweils nachmittags für betreute Angehörige